Glosse des Monats Mai

Ironie ist die letzte Phase der Enttäuschung.
Anatole France


Man kann überall etwas über die Feinheiten der deutschen Sprache lernen. Sogar in einem Flugzeug, wo eigentlich nur Lektionen über das Einpassen von menschlichen Körpern in viel zu enge Sitze vorgesehen sind.

Es war auf einem dieser Flüge, auf denen einem wieder mal das volle Programm geboten wurde, von der Verspätung beim Abflug über den adipösen Sitznachbarn bis zum lautstark quengelnden Kleinkind. Ein Flug, auf dem Lesen völlig unmöglich war. Als wir uns dann endlich im Anflug auf Zürich befanden, ertönte über die Bordlautsprecher die zuckersüsse Ansage: „Wir hoffen, Sie haben Ihren Flug genossen.“ Und ich fing an nachzudenken.

Ich weiss, es ist für einen Menschen, der sich das Schreiben zum Beruf gemacht hat, ziemlich peinlich, das zugeben zu müssen, aber ich hatte mein ganzes Leben lang Mühe, „ironisch“ von „sarkastisch“ zu unterscheiden. Nie wusste ich genau, welches der beiden Adjektive gerade zutraf. Auch hier stellte sich mir die Frage: „Wenn die orwellsche Neusprech-Abteilung der Fluggesellschaft unschuldige Stewardessen dazu zwingt, vom Genuss eines Fluges zu schwafeln, wo es doch bestenfalls heissen dürfte „Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt an Bord ohne bleibende Schäden überstanden“, wenn also das vollautomatische PR-Geschwafel eine Formulierung fern jeder Reise-Wirklichkeit produziert – ist das dann ironisch oder sarkastisch?

Ironie, sagt die Wikipedia, ist eine rhetorische Figur, mit der der Sprecher etwas behauptet, das seiner wahren Einstellung oder Überzeugung nicht entspricht. Das konnte in diesem Fall zutreffen, denn niemand, der bei einer Fluggesellschaft arbeitet, wird ernsthaft der Meinung sein, der Aufenthalt in solch einer fliegenden Sardinenbüchse habe irgendetwas mit Genuss zu tun.

Andererseits konnte es sich natürlich auch um Sarkasmus handeln, laut Wikipedia ein beissend bitterer Spott oder Hohn zwecks Kritik an gesellschaftlichen Zuständen.

Wie gesagt, bisher hatte ich die beiden Begriffe nie so richtig voneinander unterscheiden können. Aber während dieses Landeanflugs wurde mir klar: Die Lautsprecher-Hoffnung, man könnte diesen Flug genossen haben, ist weder ironisch noch sarkastisch. Sie ist ganz einfach nur zynisch.

Erschienen in »Bücher am Sonntag« vom 27. Mai 2018,
Literaturbeilage der »NZZ am Sonntag«

Glossen Archiv


Letzte Aktualisierung: September 2010
© Copyright 2006 Charles Lewinsky, alle Rechte vorbehalten.