»Einmal Erde und zurück«
Kinderbuch
mit Illustrationen von
Chrigel Fahrner
144 Seiten
Atlantis Verlag Zürich, 2007

Vor vielen Jahren, als meine Kinder noch Kinder waren und ich die Illusion hatte, sie mit so etwas beeindrucken zu können, schrieb ich für Radio Basel eine Kinderhörspiel-Reihe. (Ich bin Jeannette Plattner heute noch dankbar, dass sie mir immer wieder Gelegenheit gab, meine Ideen im Studio umzusetzen.)

„Das alte Kind“ hieß die Reihe, und ich erzählte darin von einem fernen Planeten, wo die Menschen als Erwachsene zur Welt kommen und dann ganz langsam zu Kindern heranreifen und vernünftig werden. Und ich dachte mir aus, was alles passieren könnte, wenn eines dieser klugen alten Kinder die Erde besuchte. Es wurden ziemlich verrückte Geschichten.

Meine Kinder habe ich damit nicht beeindruckt. Oder sie haben es zumindest nie zugegeben. Aber einer Menge anderer Leute gefielen die kurzen Hörspiele, und ich wurde noch Jahre später immer wieder darauf angesprochen. Deshalb zögerte ich auch nicht lange, als mir der Verleger Hans ten Doornkaat vorschlug, daraus ein Kinderbuch zu machen. Die Arbeit daran machte mir wieder genau so viel Spaß wie damals das Erfinden der Hörspiele.

Vielleicht sogar ein bisschen mehr Spaß. Denn mit Chrigel Fahrner kam ein Zeichner mit überbordender Phantasie als Illustrator dazu. Wie er die Erlebnisse des alten Kindes optisch umsetzte – das allein ist schon Grund genug, sich das Buch zu kaufen. Und es ganz schnell selber zu lesen, bevor man es seinen Kindern, Enkeln oder Patenkindern weiter schenkt.

Übersetzungen:
Chinesisch
Koreanisch

Leseprobe
»Einmal Erde und zurück«

Zurück
Übersicht Bücher


Letzte Aktualisierung: Januar 2007
© Copyright 2006 Charles Lewinsky, alle Rechte vorbehalten.