1992, ZDF

Diese erste „großformatige“ Fernseharbeit fürs ZDF entstand aus einem jener Zufälle, die mir jeder Redakteur sofort aus einem Drehbuch streichen würde. Der Produzent Klaus André hatte sich am Bahnhofskiosk meinen Roman „Mattscheibe“ gekauft, sich bei der Lektüre gut amüsiert und beschlossen, diesen Autoren aufzustöbern. Er stellte mir am Telefon als erstes die Frage: „Schreiben Sie auch fürs Fernsehen?“ und löste damit bei mir einen Lachkrampf aus, denn ich schrieb damals eine Fernsehshow nach der anderen.

Zum Glück nahm mir Klaus die doofe Reaktion nicht übel, und so entstand dieses „Special“, wie man das damals nannte: Drei miteinander nicht verbundene Geschichten, in denen jeweils die wandelbare Ingrid Berben die Hauptrolle spielte.

 

Zurück zur Übersicht